Wie die Baufinanzierung mit einem Tilgungsplan funktioniert

AKTUALISIERT: 20.11.2020, VERÖFFENTLICHT: 20.02.2014 IN Baufinanzierung
 

in der Lage, ihre Immobilie komplett aus eigenen Mitteln zu finanzieren. Oft ist eine Kreditaufnahme bei einer Bank oder Bausparkasse notwendig. Wie die Baufinanzierung hierbei mit einem Tilgungsplan funktioniert, erfahren Sie auf Finanz-Experte.org.

Die Baufinanzierung für eine eigene Immobilie erstreckt sich meistens über mehrere Jahrzehnte. Die zu zahlenden Monatsraten setzten sich dabei aus zwei Teilen zusammen: Zum einen gibt es den zu zahlenden Zins für das geliehene Geld der Baufinanzierung; die Höhe des Zinssatzes kann dafür entweder für den gesamten Tilgungszeitraum festgelegt sein oder Änderungen im Zeitverlauf unterliegen.
Zum anderen gibt es die monatlich zu zahlenden Tilgungsraten. Standardmäßig wird diese mit einem Prozent Tilgungsbeitrag angesetzt. Es kann jedoch auch eine höhere Tilgung vereinbart werden. Die Schuldzahlungen verringern sich im Zeitverlauf dann immer mehr, da durch die festen Tilgungsraten immer weniger Zinsen gezahlt werden müssen. Auf diese Weise verringert sich die Tilgungslast insgesamt.

Bestandteile eines Tilgungsplans zur Baufinanzierung

Im Tilgungsplan der Baufinanzierung ist also festgehalten, wie hoch die Nettotilgung für die Baufinanzierung bereits ist und welche Schulden, also die monatlichen Raten aus Zinslast und Tilgungssumme, noch abgezahlt werden müssen. Zum anderen gibt der Tilgungsplan schon in der Planungsphase darüber Auskunft, ob Bauherren über die notwendigen finanziellen Mittel verfügen, um beispielsweise eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital durchzuführen.

Baufinanzierung ohne positiven Schufa-Bescheid

Wie viele Schulden sich Bauherren leisten können, fragen auch Kredit gebende Banken ab.
Negative Einträge in der Schufa erschweren grundsätzlich den Abschluss einer Baufinanzierung erheblich. Wenn die ermittelte Bonität der Schufa beispielsweise zeigt, dass Kreditwillige nicht bezahlte Schulden haben, kann dies den Abschluss einer Baufinanzierung verhindern. Schon unbezahlte Rechnungen von Telefongesellschaften können hier für eine schlechte Schufa-Bewertung sorgen. Eine Baufinanzierung ohne positiven Schufa-Bescheid ist dennoch möglich, wenn die Kreditnehmer unter anderem über ein ausreichendes und dauerhaftes Einkommen verfügen. Hilfreich ist es auch, wenn Eigenkapital zur Baufinanzierung vorhanden ist. Die Baufinanzierung mit einem Tilgungsplan funktioniert hier auf die herkömmliche Weise. Allerdings müssen Bauherren hier mit höheren Tilgungssätzen beziehungsweise Sonderzinsen rechnen.

Über den Autor
DigitaleSeiten Team
DS Digitale Seiten und die dazugehörigen Branchenverzeichnisse sind Marken der Marktplatz Mittelstand GmbH & Co. KG.