Baufinanzierung: ein Vergleich hilft, Geld zu sparen

Um eine Immobilie finanzieren zu können, benötigt die Mehrheit der Bauherren einen Kredit. Doch sowohl Anbieter als auch Kreditformen sind sehr verschieden. Daher ist für die Baufinanzierung ein Vergleich der unterschiedlichen Angebote sehr wichtig. Welche Finanzierungsmodelle es gibt und worauf bei der Auswahl zu achten ist, erklärt Ihnen Finanz-Experte.org!

Baufinanzierung: Vergleich der Kreditmodelle kann zu einem günstigen Darlehen verhelfen.
Baufinanzierung: durch einen Vergleich der Angebote lässt sich das bestmögliche Darlehensmodell finden. © David Wright by Wikimedia Commons.

Angebote für die professionelle Baufinanzierung einem Vergleich zu unterziehen, heißt zuerst, die potenziellen Anbieter zu kennen. Hier gibt es drei verschiedene Institutionen, die Immobilienkredite anbieten. Dies sind Banken, Bausparkassen und Versicherungen. Trotz der vielen Bezeichnungen, die deren diverse Finanzierungsmodelle tragen, sind es auch hier grundsätzlich drei Arten von Darlehen, die sich unterscheiden lassen.

Modelle der Baufinanzierung im Vergleich

Wer bei einer Bank einen Kredit zur Immobilienfinanzierung in Anspruch nimmt, bekommt ein sogenanntes Annuitätendarlehen. Als solches wird ein langfristiger Bankkredit mit einem Zins- und Tilgungsanteil bezeichnet. Die Dauer des Festzinses wird individuell vereinbart, die Gesamtlaufzeit beträgt in der Regel 30 Jahre. Entscheidend für die Qualität einer soliden Baufinanzierung ist der Vergleich der Zinskonditionen. Diese hängen hauptsächlich von der Höhe der Beleihung ab.

Versicherungsgesellschaften dagegen bieten Darlehen an, die mit einer Lebensversicherung kombiniert sind. Solche Anleihen sind tilgungsfrei, die Rückzahlung wird am Ende der individuell vereinbarten Laufzeit aus der Ablöse der Versicherung geleistet.

Das dritte Modell ist der Bausparkredit. Hierbei wird das Darlehen mit einem Sparvertrag kombiniert. Der Kreditnehmer verpflichtet sich, einen vertraglich vereinbarten Teil der Bausumme anzusparen, im Gegenzug erhält er einen günstigen Zinssatz für die Baufinanzierung.

Baufinanzierung: beim Vergleich ist Sorgfalt entscheidend

Wer sich auf die Suche nach dem passenden Immobilienkredit begibt, sieht sich mit weitaus mehr Namen und Begriffen konfrontiert, als den drei Grundmodellen der Baufinanzierung. Ein Vergleich der speziellen Konditionen ist daher sehr wichtig, lässt sich doch aus der Bezeichnung selbst nur wenig über die Bedingungen eines Darlehens ableiten.
Hauptaugenmerk gilt hier dem Effektivzins. Diesen sollten Sie sich vom Darlehensgeber im Vorfeld exakt ausrechnen lassen, um verschiedene Angebote wirksam miteinander vergleichen zu können. Weitere wichtige Punkte sind die Option auf Sondertilgungen und die Konditionen bei einer Umschuldung der Baufinanzierung.
In Anbetracht der vielen Aspekte ist es jedoch empfehlenswert, stets einen Fachmann zu Rate zu ziehen. Denn da es um solch hohe Summen geht, sollten Sie letztlich sicher sein, mit Ihrem Kredit die bestmögliche Wahl getroffen zu haben.